Cranio-Sacrale Therapie

Sich fallen lassen, dem Körper eine Auszeit geben, Selbstheilungsprozesse ermöglichen und Stress abbauen – das ist Cranio-Sacrale Therapie.

Die Cranio-Sacrale Therapie ist eine osteopathische Behandlungstechnik. Sie ist eine sanfte, manuelle Methode zur ganzheitlichen Verbesserung von Gesundheit und Funktionalität des Körpers. Das craniosacrale System bildet die Umhüllung vom Zentralnervensystem, das heißt von Gehirn und Rückenmark.

Eine Störung im craniosacralen System kann Ursache für sensorische, motorische und neurologische Symptome sein.

Die Techniken in der Cranio-Sacralen Therapie sind ganz sanft und wirken auf Bindegewebe und Faszien ein. Sie wirken auch sehr gut bei psychosomatischen und stressbedingten Beschwerden. Der Geist kommt dabei zur Ruhe und körpereigene Regenerationsvorgänge werden in Gang gesetzt. Es wird der ganze Körper miteinbezogen, sehr viel wird jedoch an den Körperzentren Schädel und Becken gearbeitet. Über leichten Druck können sich Spannungen und Verklebungen in den feinen Faszienschichten lösen. Dabei werden ein Spannungsausgleich im Gewebe und eine ganzheitliche Entspannung im gesamten System bewirkt.

Die Behandlung findet in bequemer Kleidung statt.

 

Anwendungsbereiche der Cranio-Sacralen Therapie:

  • chronischen Schmerzen
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Beschwerden an der Wirbelsäule
  • Stress und dadurch bedingte Beschwerden